Waldorfschule in Ostholstein wird erweitert

VR Bank unterstützt den Förderverein mit Spende

Die individuelle Entwicklung eines jeden Kindes verläuft mit unterschiedlicher Dynamik. Diese Tatsache hat sich auch die Waldorfschule in Ostholstein mit ihrem Standort in Lensahn auf die Fahnen geschrieben. Die 1992 gegründete Schule besuchen aktuell ca. 350 Schüler. Jörg Wülfken, Geschäftsführer des Schulvereins erklärt zur Waldorfpädagogik: „Das Vertrauen auf die im Kinde schlummernden Entwicklungskräfte hat in der Waldorfpädagogik Vorrang vor einer normierenden Betrachtungsweise. Zudem üben die gegenseitige Wahrnehmung und der positive Umgang mit unterschiedlichen Entwicklungen die sozialen Fähigkeiten der Kinder.“

Um das Engagement des Fördervereins und der Schule zu würdigen, überreichte Uta Soltau Kundenberaterin der VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG in Lensahn vor einigen Tagen eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an Jörg Wülfken. Dieser bedankte sich herzlich für die Zuwendung, die sicher auch bei dem bevorstehenden Bauvorhaben Verwendung finden wird. „Im vierten Bauabschnitt wird im Frühjahr 2015 auf dem Schulgelände, das wie ein kleines Dorf aufgebaut ist, mit der Errichtung eines Musik- und Eurythmiegebäudes begonnen. Mit der Fertigstellung rechnen wir zum Beginn des Schuljahres 2015/16,“ berichtet Wülfken. Auch für zukünftige Erweiterungen ist die Waldorfschule gerüstet, da das Schulgrundstück die Fläche von 3,7 Hektar umfasst.

VR Bank unterstützt den Förderverein mit Spende
Uta Soltau übergibt den Spendenscheck an Jörg Wülfken