Nach 37 Jahren Einsatz für seine Kunden und die VR Bank radelt Claus-Peter Bruhn zum 31.03.2021 in den wohlverdienten Ruhestand

Seit vielen Jahren ist Claus-Peter Bruhn eines der bekannten Gesichter der VR Bank Filiale in Lütjenburg. Seine Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte Bruhn von 1977 bis 1980 bei der Vereins- und Westbank Schleswig. Von dort wechselte er 1984 zur damaligen Raiffeisenbank Lütjenburg eG, die heute die VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG ist. Herr Bruhn ist dieser Bank bis heute treu geblieben. Seinen Schwerpunkt und damit auch seine Haupttätigkeit hatte Bruhn schon immer in der Finanzierungsberatung. Zunächst als Sachbearbeiter und Berater im Kredit- und Firmenkundengeschäft und seit 2009 als Finanzierungsspezialist für den Agrarbereich. „Mit Herrn Bruhn verlässt uns eine echte Persönlichkeit. Er hat sich immer für seine Kunden bei Vorstand und Vorgesetzten eingesetzt und seine Meinung vertreten, denn er ist ein Freund kundenorientierter, pragmatischer Lösungen“, so Lars Nissen, Sprecher des Vorstandes der VR Bank. Seine privaten Fahrradtouren durch die Region am Wochenende nutzte Herr Bruhn für den regen Agrarkontakt mit seinen Kunden und holte nebenbei noch schnell einige Unterschriften ein. Für ihn standen die Nähe zum Kunden, persönliche Erreichbarkeit und Beratung auf Augenhöhe an oberster Stelle. Dies hat sich auch trotz der fortschreitenden Digitalisierung nie geändert. Er hat seinen Beruf wirklich gelebt und hatte auch in seiner Freizeit immer ein offenes Ohr für seine Kunden und für Bankthemen. Auch mit unserer Region ist Herr Bruhn stark verbunden. Er engagiert sich in seiner Freizeit ehrenamtlich beim Haus-, Wohnung- und Grundeigentümerverein Lütjenburg und Umgebung e.V. und beim Verband Landwirtschaftlicher Fachbildung Plön. Nach nunmehr 37-jähriger, engagierter Tätigkeit für die VR Bank, wechselt Herr Bruhn in den wohlverdienten Ruhestand. „Durch den Wechsel ins Altenteil verlässt uns ein kompetenter, erfahrener und bei den Kunden und Mitarbeitern sehr beliebter Kollege“, so Roland Mish, Leiter Firmenkunden Agrar und Großkunden. Die Nachfolge von Herrn Bruhn übernimmt ab 01.04.2021 Matthias Rönnfeld, der zurzeit von Herrn Bruhn in das neue Aufgabengebiet eingearbeitet wird. Herr Rönnfeld ist seit 2006 in der VR Bank tätig und hat nach seiner abgeschlossenen Ausbildung zum Bankkaufmann, berufsbegleitend ein Bankbetriebswirtstudium erfolgreich absolviert und mehrere Jahre Erfahrungen in der Firmenkundenberatung gesammelt. Herr Rönnfeld freut sich auf seine neue Aufgabe und hofft, dass ihm die Kunden das gleiche Vertrauen schenken werden, wie Herrn Bruhn. „Ich bin dann mal weg“, so lautet das Motto von Claus-Peter Bruhn, der sich in seinem Ruhestand unter anderem seiner großen Leidenschaft, dem Fahrradfahren, widmen möchte. „Auf meinen Fahrradtouren in unserer heimischen Region genieße ich es, an der Küste entlang oder durch unsere Dörfer und übers Land zu fahren. Vielleicht treffe ich auf einer meiner Touren ja den ein oder anderen Kunden für einen kleinen „Agrar-Plausch“, das würde mich freuen. Meine Enkelkinder haben auch schon Pläne geschmiedet, was sie mit mir unternehmen möchten, wenn ich in Rente bin. Da gehört bestimmt auch ein gemeinsamer Fußballbesuch bei Union Berlin oder den Kieler Störchen dazu. Ich freue mich auf diesen neuen Lebensabschnitt, der bestimmt spannend und aufregend wird“, verrät Bruhn. Da eine Verabschiedung mit Kollegen und Kunden Corona bedingt nicht stattfinden kann, hat sich Herr Bruhn dazu entschieden, den von der VR Bank ursprünglich für seine Verabschiedungsfeier angedachten Betrag an die Jugendfeuerwehr Lütjenburg und an die Kinderkrebsstation der Universitätsklinik Kiel zu spenden. Beide Einrichtungen werden mit je 1.500 Euro bedacht.

Von links: Lars Nissen, Sprecher des Vorstandes der VR Bank, Claus-Peter Bruhn, Finanzierungsspezialist für den Agrarbereich bei der VR Bank und ab 01.04.2021 im wohlverdienten Ruhestand, Roland Mish, Leiter Firmenkunden Agrar und Großkunden bei der VR Bank.