„Großer Stern des Sports“ 2019 in Bronze für den Grebiner TV von 1927 e.V.

Schaffung vielfältiger Breitensportangebote gewürdigt


„Großer Stern des Sports“ 2019 in Bronze für den
Grebiner TV von 1927 e.V.

Schaffung vielfältiger Breitensportangebote gewürdigt

In einer Feierstunde überreichte Alexander Rudolph, Leiter der Firmenkundenbank regional der VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG zusammen mit Jörn Grabbert, Vertriebsleiter der Volksbank Eutin am 29. August 2019 in Lensahn den „Großen Stern des Sports“ in Bronze an den Grebiner TV.
 
Die Auszeichnung ist mit 1.500 Euro dotiert und zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb um die „Sterne des Sports“. Der Grebiner TV hat sich für die Auszeichnung „Sterne des Sports in Silber auf Landesebene qualifiziert.
Der zweite Platz war gleich zwei Mal vergeben: Die Jury bewertete die Projekte des Fehmarnschen Ringreitervereins und des SV Fortuna Bösdorf als absolut gleichwertig. Den dritten Platz sicherte sich die Ballspielgemeinschaft Eutin. Auch diese drei Vereine erhielten „Sterne des Sports“ in Bronze und ein Preisgeld von 1.000 und 750 Euro.

Alle Vereine wurden für ihr besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Der Grebiner TV siegte mit einem Projekt, dass die Schaffung von vielfältigen Sportangeboten in den Vordergrund stellt. Der gesamte Verein hat in den letzten zwei Jahren so einen Aufwind erfahren, der nur dank hohem ehrenamtlichen Engagement zu schaffen war. Der Fehrmarnsche Ringreiterverein belegte den zweiten Platz mit dem Projekt „Integrative und inklusive pädagogische Betreuung mit Pferden“. Als zweiter Zweitplatzierte hat sich der SV Fortuna Bösdorf der Jugendarbeit verschrieben und im letzten Jahr dank viel Einsatz einen hohen Zuwachs an jugendlichen Mitgliedern erreichen können.

Insgesamt hatten sich 16 Vereine aus den Regionen Plön und Ostholstein beworben. Erstmalig fand der Wettbewerb in Kooperation zwischen der Volksbank Eutin und der VR Bank Ostholstein Nord – Plön eG statt. Eine engagierte Jury aus beiden Kreissportverbänden und Bankenvertretern hat sich die Arbeit nicht leicht gemacht und die Auswahl unter größter Sorgfalt getroffen.

Initiiert durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken werden die „Sterne des Sports“ bereits seit 2004 vergeben.
Inzwischen hat sich der Wettbewerb zu einem gesellschaftspolitischen Event entwickelt, dessen alljährlicher Höhepunkt die Auszeichnung der „Sterne des Sports“ in Gold ist.

Die Veranstaltung wird von höchster politischer Ebene begleitet: In den vergangenen Jahren haben die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident die Bundessieger im jährlichen Wechsel persönlich ausgezeichnet.

Sportvereine, die die diesjährige Bewerbungsfrist verpasst haben, sind gern dazu eingeladen, sich schon jetzt über den Wettbewerb auf www.meine-vrbank.de/sternedessports zu informieren und bereits für das nächste Jahr vormerken zu lassen.