Windpark Kniphagen eingeweiht

Jetzt drehen sich fünf neue Windkraftanlagen

Bei strahlendem Sonnenschein wurde Anfang Mai der Windpark Kniphagen bei Schönwalde a.B. eingeweiht. Viele interessierte Besucher nutzen die Gelegenheit, beim „Tag der offenen Türme“ die fünf neu errichteten Windkraftanlagen in Augenschein zu nehmen. Unter fachkundiger Anleitung wurde die Technik der Anlagen besichtigt und erklärt.

„Wir sind stolz und glücklich, dass die Bauphase nun abgeschlossen ist und die Windkraftanlagen ihren regulären Betrieb aufnehmen können.“ sagt  Frank Dudek von der Betreibergesellschaft des Windparks. „Besonders bedanken möchten wir uns bei der Gemeinde, den Genehmigungsbehörden und der Polizei für die gute Zusammenarbeit. Aber auch den Bewohnern der umliegenden Ortschaften und den Verkehrsteilnehmern gilt unser Dank. Gerade in den sechs Monaten der heißen Bauphase gab es durch die Transporte die ein oder andere Beeinträchtigung.“

Insgesamt drehen sich auf dem Gelände fünf getriebelose Windenergieanlagen der Firma Siemens. In Hobstin wurde das dazugehörige Umspannwerk errichtet, welches ebenfalls zum Stichtag fertiggestellt wurde. Die Finanzierung dieses Projektes wurde durch die VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG ermöglicht.

Im Rahmen eines kleinen Empfangs in der Waldschänke auf dem Bungsberg gab es dann auch noch eine Überraschung für den Schönwalder Bürgermeister Hans-Alfred Plötner. Die Windpark Kniphagen GmbH & Co. KG und die VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG übergaben ihm eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für die Freiwillige Feuerwehr Schönwalde. Ein weiterer Grund zum Feiern für die Schönwalder Wehr,  die einen Tag später ihr 125-jähriges Jubiläum beging.

(v.l.) Klaus Treimer (Vorstand VR Bank), Florian Steinmetz (Geschäftsführer Windpark Kniphagen), Hans-Alfred Plötner (Bürgermeister Schönwalde a.B.), Arnt von Drathen, Frank Dudek (beide Geschäftsführer Windpark Kniphagen) und Christian Köhlbrandt (Firmenkundenberater VR Bank)