TSV Pansdorf gewinnt Kreispokal

Verbandsligist sorgt für faustdicke Überraschung

Kreisfußballpokal der Volksbanken und Raiffeisenbanken

Verbandsligist TSV Pansdorf hat im Finale des Kreispokals in Neustadt für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Das Team vom Techauer Weg bezwang den SH-Ligisten Eutin 08 mit 11:10 nach Elfmeterschießen. Nach 120 spannenden und umkämpften Minuten hatte es 1:1 gestanden. Beide Treffer fielen in der ersten Halbzeit. Leon Dippert erzielte nach einem Steilpass das 1:0 für den TSV in der 16. Spielminute. Dann hätte der Underdog eigentlich auf 2:0 erhöhen müssen. Der Ex-Pansdorfer Yannick Bremser foulte Bent Knobbe im Eutiner Strafraum. Den fälligen Foulelfmeter, geschossen von Holger Mess, parierte 08-Keeper Nick Dräger. Kevin Hübner glich mit einem trockenen Volleyschuss zum 1:1 aus (38.). Im Elfmeterschießen entwickelte sich eine Pattsituation nach neun Schützen. Andre Albrecht verwandelte zum 11:10, während Florian Schumacher den Elfmeter am Pansdorfer Gehäuse vorbeischoss. Der Kreispokal wurde gestiftet von den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Ostholstein. Das Finale für untere Mannschaften wird am 27. Mai (Mittwoch) um 19 Uhr in Ratekau ausgetragen. Dann trifft der TSV Pansdorf II (Kreisliga) auf den A-Klassenvertreter Sereetzer SV II.

Der TSV Pansdorf gewinnt den Kreispokal der Saison 2014/15
Der TSV Pansdorf gewinnt den Kreispokal der Saison 2014/15