Ablösung der VR-Kennung durch den VR-NetKey

Assistent zur Umstellung des Alias im Online-Banking

Wir haben im April 2017 erfolgreich auf ein neues Betriebssystem umgestellt. Aufgrund dessen wurde auch eine neue Zugangskennung für das Online-Banking eingeführt. Die neue Zugangskennung, VR-NetKey, hat damit die bekannte VR-Kennung abgelöst.

Ab dem 07.11.2018 ist es nun verbindlich, dass Kunden, die unser Online-Banking oder die VR-Banking App nutzen, diese Zugangskennung nutzen. Viele unserer Kunden nutzen bereits den VR-NetKey oder einen unter dem VR-NetKey gültigen Alias. Bei einigen Fällen ist aber aufgrund der Umstellung die Vergabe eines neuen persönlichen Alias notwendig.

Wenn es für Sie notwendig ist sich einen neuen Alias zu vergeben, erscheint bei Ihnen ab dem 07.11.2018 ein automatischer Umstellungsassistent. Bei der Aliasvergabe berücksichtigen Sie bitte die neuen Kriterien, die Ihnen in dem Assistenten angezeigt werden.

Wird nach dem Anmelden im Online-Banking kein Umstellungsassistent angezeigt, handelt es sich bei Ihren Anmeldedaten bereits um einen unter dem VR-NetKey gültigen Alias.

Umstellung der Banking-Software auf den VR-NetKey

 

Sie nutzen für Ihr Online-Banking eine Banking-Software mit dem PIN /TAN-Verfahren?

Ab dem 07.11.2018 muss in Ihrer Software die aktuelle Zugangskennung, der sogenannte VR-NetKey hinterlegt sein. Dieser ersetzt die bisherige VR-Kennung.

Automatischer Umstellungsassistent
Die Umstellung auf den VR-NetKey erfolgt durch einen Umstellungsassistenten, der nach erfolgter Datenübertragung ab dem 07.11.2018 automatisch in Ihrer Software angezeigt wird. Bitte bestätigen die angezeigten Daten ("alte" VR-Kennung und "neuer" VR-NetKey) mit OK, damit der VR-NetKey in Ihrer Software hinterlegt wird. Anschließend ist Ihre Banking-Software erfolgreich umgestellt

Manuelle Umstellung
Falls Sie ab dem 07.11.2018 nach einer Datenübertragung die Fehlermeldung  "falsche Anmeldedaten" erhalten, funktioniert der automatische Umstellungsassistent in Ihrer Software leider nicht. Ursache kann z.B. eine veraltete Software-Version sein. Sie müssen die Umstellung auf den VR-NetKey dann einmal manuell in Ihrer Software durchführen.

VR-NetWorld Software
  1. Starten Sie die VR-NetWorld Software und melden Sie sich an.
  2. Klicken Sie in der oberen Menüleiste auf „Stammdaten“
  3. Anschließend auf„Bankverbindungen“
  4. Dann wählen Sie "PIN/TAN-Zugang" aus
  5. Gehen Sie dann auf "Bankverbindungsdaten"
  6. Tragen Sie im rot gekennzeichneten Bereich Ihren VR-NetKey ein
ProfiCash
  1. Starten Sie ProfiCash und melden Sie sich an
  2. Klicken Sie in der oberen Menüleiste auf "Stammdaten"
  3. Anschließend auf "HBCI-Verwaltung"
  4. Dann wählen Sie "PIN/TAN Zugang" aus
  5. Gehen Sie dann auf "Bearbeiten"
  6. Tragen Sie im rot gekennzeichneten Bereich Ihren VR-NetKey ein

 

VR-Banking App

Wenn man noch nicht den aktuellen Alias oder seinen VR-NetKey in der VR-Banking App hinterlegt hat, erscheint nach der automatischen Aktualisierung der Umsätze folgende Meldung.

Nach dem "Speichern & neu anmelden" ist der VR-NetKey automatisch in der App gespeichert.

Abfrage des VR-NetKeys
Sollte Ihnen der VR-NetKey nicht vorliegen, können Sie diesen im Online-Banking abrufen. Notieren Sie sich hierzu die in Ihrer Banking-Software hinterlegte VR-Kennung (beginnt mit VRK). Melden Sie sich oben rechts auf unserer Internetseite im Online-Banking mit der VR-Kennung oder (wenn vorhanden) Ihrem Alias sowie mit Ihrer PIN an. Sofern Sie noch keinen gültigen Alias besitzen, gelangen Sie automatisch in einen Umstellungsassistenten zur Vergabe eines neues Alias. Anschließend können Sie im Online-Banking über den Menüpunkt "Service" -> "Alias" Ihren VR-NetKey abfragen.

Falls die Abfrage Ihres VR-NetKeys über das Online-Banking nicht möglich ist, helfen wir Ihnen unter 04361 4939-29 gerne weiter.